FITNESS+MILON • Individuelle Gesundheitsleistungen / Rundum Wohlfühlen
Sportpark Eppingen • Herzlich willkommen in unserer Fitness-, Kraft- und WellnessanlageSportpark Eppingen • Fitness, Krafttraining und Wellness auf 3.500 m²Sportpark Eppingen • Gesundheitsorientiertes Training (Abnehmen/ Gewichtsreduktion, Gewebestraffung, Ausdauer, Muskelaufbau, Rücken, Milon-Zirkel)Sportpark Eppingen • Professionelle Geräte aus Amerika „Hammer Strength“Sportpark Eppingen • Ruhe und Entspannung genießenSportpark Eppingen • Lernen Sie uns kennen! – Wir freuen uns auf Sie.Sportpark Eppingen • umfangreiche Kursangebote · innovatives Betreuungskonzept · starke Angebote

Menü FITNESS + MILON

Sportpark Eppingen • Abnehmen/ Gewichtsreduktion

Sportpark Eppingen • Gewebestraffung

Sportpark Eppingen • Ausdauer

Sportpark Eppingen • Muskelaufbau

Sportpark Eppingen • Rücken

Sportpark Eppingen • Milon-Zirkel

Sportpark Eppingen • Functional Training „SYNRGY 360x“

Sportpark Eppingen • Individuelle Gesundheitsleistungen

Sportpark Eppingen • Ballsportarten

Sportpark Eppingen • Therapeutisches Klettern / Boulderraum

Sportpark Eppingen • Kursangebote

Bei uns geht es um IHRE Gesundheit

Das Wundermittel heißt Sport 
Alltägliche Situation in einem Treppenhaus eines durchschnittlichen Mietshauses: Ein Mann, mittleren Alters, ist auf dem Weg hoch in seine Wohnung im vierten Stock. Schon im zweiten Stock machen sich heftige Atemprobleme bemerkbar. Keuchend und schweißgebadet legt er den vor ihm liegenden beschwerlichen Weg zurück. Nach einer Reihe von kleinen Pausen erreicht er endlich völlig erschöpft sein Ziel.

Sportpark Eppingen • Gesundheitsleistung (Nikotinmissbrauch & Bewegungsarmut)

So oder ähnlich geht es vielen Menschen, die nicht rechtzeitig daran denken, dass ihre Gesundheit ein kostbares Gut ist, welches es eigenverantwortlich zu erhalten gilt. Es ist oft kein so weiter Weg, dass mangelnde Bewegung sogar bis zum gefürchteten Herzinfarkt führen kann. Neben falscher Ernährung und Nikotinmissbrauch ist Bewegungsarmut nach wie vor der wichtigste Faktor, der zu einer Reihe gefährlicher Zivilisationskrankheiten führen kann.

Sollten Sie sich doch einmal nicht wohlfühlen ...

Das Herz
Durchblutungsstörungen des Herzen z. B. lassen sich mit einem gezielten Aufbautraining verhindern, bzw. beheben. Wie medizinische Studien gezeigt haben, lässt sich der Ruhepuls innerhalb eines halben Jahres bei regelmäßigem Ausdauertraining um ca. 10% verringern. Dies führt zu einer deutlichen Schonung für das Herz. Die Herztätigkeit wird ökonomischer, man kommt erst viel später in gefährliche Grenzbereiche.

Übergewicht
Zu einer Art Volkskrankheit ist heute, speziell in den Industrieländern, das Übergewicht geworden. Es ist schon viel zu diesem Thema gesagt und geschrieben worden. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass Sport nach wie vor das beste Mittel ist, Übergewicht zu verringern. Bei sportlicher Aktivität wird nur der reine Fettanteil des Körpers abgebaut und Muskelmasse aufgebaut. Diäten dagegen führen auch zum Verlust von Muskeleiweiß.

Unser Training
Durch das richtige Kraft- und Ausdauertraining lassen sich auch gefährliche Folgekrankheiten, wie z. B. Wirbelsäulenschwäche verhindern. Ursachen solcher Probleme sind in der Regel eine ungleichmäßige oder gar nicht trainierte Bauch- und Rückenmuskulatur. Diese lässt sich schon nach wenigen Monaten wieder aufbauen und durch gezieltes Training langfristig stabilisieren. Doch nicht nur der Muskelapparat profitiert von regelmäßiger Bewegung und Krafttraining, auch die Qualität der Knochen kann verbessert werden. Die Osteoporose (Knochenschwund), die vorwiegend Frauen nach den Wechseljahren betrifft, ist ein zunehmend verbreitetes Problem. Neuere Studien ergaben, dass durch den therapeutischen Einsatz von Krafttraining, Walking, Wassergymnastik und Aerobic ein Zuwachs der Knochendichte der Wirbelsäule von 8,5% erreicht werden konnte. Die Reihe der Beispiele, die zeigen, welch positiven Einfluss sportliche Betätigung auf den gesamten Organismus hat, ließe sich beliebig fortsetzen.

Sollten Sie doch einmal krank sein:
Ein leichtes Kratzen im Hals oder ein leichtes Schlappheitsgefühl. Soll ich in den Club zum Training oder nicht? Eine Frage, die bei leidenschaftlichen Fitnessfans ein Streitgespräch zwischen Körper und Kopf auslöst. Körper an Kopf: „Gönne mir Ruhe, lass‘ mich früh ins Bett gehen, schenke mir eine Pause.“ Kopf an Körper: „Stell Dich nicht so an, reiß Dich zusammen. Wir müssen den Kreislauf in Schwung bringen, danach geht’s Dir besser.“
Sport stärkt das Immunsystem nur im gesunden Zustand!
Meistens siegt der Kopf – der Befehlsgeber. Manchmal war es die richtige Entscheidung, die angeblichen Erkältungssymptome sind nach einer Sporteinheit verflogen und die Medizin lehrt, dass Sport die körpereigene Abwehr stärkt. Doch Vorsicht! NUR im gesunden Zustand. Hat sich eine Erkältung eingeschlichen, wird der Sieg des Willens zur körperlichen Niederlage. Wir liegen flach! Manchmal sogar mit bösen Folgen.

Leichte Erkältung:
Die Symptome sind leichtes Halsweh, Schlappheit, allgemeines Unwohlsein und Lustlosigkeit. Bewegung ist hilfreich, aber besser sind Spaziergänge statt des üblichen Sportprogramms. Vor allem sollten Sie die Halsschmerzen beobachten. Bei zunehmendem Schmerz kann sich dahinter eine Angina verstecken, dann sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Erkältung plus Fieber:
Absolutes Sportverbot! Jetzt handelt es sich um einen grippalen Infekt. Legen Sie sich ins Bett und bedenken Sie, dass Schmerz- und Fiebermittel nur die Symptome lindern. Geht der Infekt nicht weg, ist ein Arztbesuch notwendig.


Sportpark Eppingen GbR • Waldstraße 99, 75031 Eppingen • Tel. 07262 6106106 • Fax 07262 6106108 • info@sportpark-eppingen.de • www.sportpark-eppingen.de
milon industries GmbH     Life Fitness Europe GmbH     SYNRGY 360x     Hammer Strength     ZUMBA Fitness     Become our fan on Facebook